Geschichten über Tiere die sich auf den Winter vorbereiten: Eichhörnchen, (Igel, Reh und Fuchs)

Stefanie:
Das Eichhörnchen
Sie verstecken sich unter einem Blätterdach oder in ihrem Nest oben im Baum.
Sie klettern gern und verstecken Samen und Nüsse an Plätzen, zu denen sie zurückkommen, wenn sie Hunger haben.

Franz :
Eichhörnchen
Eichhörnchen  haben  starke   Muskeln  an   den  Beinen. Damit  können  sie  vor ihren Gegnern fliehen, wenn  diese  auf  Bäumen   sitzen. Da   sind   Habichte  und  Bussarde  schon  gefährlicher,  weil  sie aus  der   Luft  angreifen. Eichhörnchen fressen   gerne   Nüsse,  Beeren,  Eicheln  und   die  Samen   von  Tannenzapfen.  Sie sammeln sie  für  ihren  Wintervorrat.

Katharina:
Geschichte  vom  Eichhörnchen
Das  Eichhörnchen  frisst  Nüsse. Es hält  auch einen  Winterschlaf  wie der Igel. Aber das Eichhörnchen frisst sich kein Fettpolster an. Sondern es sammelt einen  Wintervorrat . Wie? Es sammelt Nüsse. Aber es  frisst  nicht alles auf (so wie der Igel). Es sammelt und hebt etwas auf.

Laura V.:
Das Eichhörnchen

Das Eichhörnchen springt von  Ast zu Ast.  Es  sammelt  Nüsse und Bucheckern  für den  Winter. Denn es ist Herbst und das Eichhörnchen macht bald Winterschlaf.

 

Tina:
Perri, das Eichhörnchen
Frühling war´s.  Die Wiesen  am   Rand  des Waldes waren voll  der schönsten Frühlingsblumen.  Das junge Laub der Büsche und  Bäume rauschte.
Im Maienwind und überall ertönte der vielstimmige  Gesang  der  Vögel.  Tief  im  Wald, an einem  dieser schönen  Frühlingstage, wurde Perri geboren.  Perri, das  kleine Eichhörnchen,  kuschelte sich neben seine Geschwister ins weiche Nest.

weitere Tiere: Igel, Reh und Fuchs...                                                                                                                   zurück